Sonntag, 23. Januar 2011

Fashion Week Serie Letzter Teil: 5 Fragen an... Marcel Ostertag

Den letzten Teil der kleinen Fashion Week Serie macht jetzt noch Marcel Ostertag.

Sehr sympathisch und auf dem Boden geblieben hat er mir 5 Fragen zum Modejahr 2011 beantwortet.

Den Backstage- und Schauen-Bericht gibt es dann morgen früh.



Was ist das Highlight an deiner neuen Kollektion?
 
"Mein Highlight sind Showpieces. Wir haben mit ganz schmalen Bändern quasi lamellenartige Optiken erzeugt. Dazu tolle Farbverläufe."

Was hat dich inspiriert?
"Unser Motto ist "Elysian Amazons", also "Überirdische Amazonen". Eine Amzone wird erst spannend, wenn man auch mal ihren weichen Kern sieht und nicht nur diese thougen und harten Frauen.
Meine Kollektion ist ja eigentlich immer sehr glamoröus, doch diesmal ist es ein bisschen subtiler und straighter, nicht mehr ganz so verspielt."

Welche Farben und Materialien verwendest du?
"Schwarz, dunkles Violettt, fast schon ein Nachtblau. Dazu Senf und Moosgrün, Creme und viele Blautöne.
Die Materialien sind wieder Naturstoffe wie Seide, Baumwolle, Cashmere und auch Tibet-Lamm."

Welche bekannten Frauen passen am besten zu Marcel Ostertag?
"Chloë Sevigny, Iman, Heike Makatsch, Nadja Auermann. Schon eher die älteren, reiferen Frauen. Die ganz jungen Hühner finde ich nicht so spannend."

Wie schätzt du das Verhältnis von Blogs und Magazinen ein?
"Ich persönlich lese wenig Blogs, weil ich das Internet persönlich nicht mag. Ich kaufe lieber Magazine, habe es lieber in der Hand, legs mal weg, nehms dann wieder her und entdecke immer wieder etwas neues.
Aber man darf die Kraft von Blogs nicht unterschätzen. Es gibt ja mittlerweile Millionen von Bloggern, die interessante und tolle Berichte schreiben, nur bei manchen mangelt es leider an der Recherche."

Image: Geschmacksträgerin
 
 
 
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen